Nicht nur Audi, sondern auch BMW ist über die Zahlen aus dem asiatischen Raum erfreut
Nicht nur Audi, sondern auch BMW ist über die Zahlen aus dem asiatischen Raum erfreut
 

Asien ist für Audi und BMW die Rettung

Die deutschen Autobauer verzeichnen – trotz rückläufigen Zahlen auf dem europäischen Markt – Gewinne. Dem asiatischen Raum sei Dank.

09.07.2013 APA

 

Sowohl der Münchner als auch der Ingolstädter Autohersteller können im ersten Halbjahr 2013 einen Absatzrekord verbuchen. Beiden gelingt dieser Umstand jedoch nur, weil sie nicht ausschließlich auf den europäischen Automarkt setzen. Sowohl BMW als auch Audi erzielen, unter anderem, mithilfe des asiatischen Marktes diese Rekordverkäufe.

Jeweils Steigerung von 6 Prozent

Audi hat zusätzlich in Großbritannien und den USA zulegen können, so erwirtschafteten sie (incl. China) ein Plus von 6,4 Prozent – damit haben sie bisher 780.500 Autos im Jahr 2013 abgesetzt. BMW hat in der gleichen Zeitspanne weltweit 954.521, Fahrzeuge (BMW, Mini und Rolls-Royce) verkauft – ein Plus von 6 Prozent. Dabei haben die Münchner alleine mit ihrer Kernmarke BMW 804.248 Autos absetzen können.

BMW in Asien mit zweistelligem Zuwachs – Europa stagniert

Im asiatischen Raum hat BMW zwischen Jänner und Juni 2013 rund 272.000 Fahrzeuge ausgeliefert und damit 14,4 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt. Auf dem europäischen Markt herrscht indessen Stagnation. Die Bayern haben mit knapp 437.000 Autos mehr oder weniger genauso viele verkauft wie im Vergleichszeitraum 2012. Am Heimatmarkt mussten sie sogar ein Minus von 6,9 Prozent hinnehmen.

Audi verbucht deutliches Plus in China

Den Ingolstädter erging es am deutschen Markt ähnlich wie BMW, sie haben im Vergleich zum Vorjahr 4,3 Prozent weniger Fahrzeuge abgesetzt. Schlimmer erging es Audi in Frankreich (minus 8,6 Prozent) und in Italien (minus 9,8 Prozent). Jedoch gelingt es, dem zum Volkswagenkonzern gehörenden Autobauer, diese Verluste auszubessern. Ebenfalls mittels Zuwächsen im asiatischen Raum. Und hier besonders in China, wo Audi bis Juni 2013 200.000 Wagen verkaufen konnte.

 

Mehr zum Thema
pixel