Autorevue Premium
Es ist inzwischen erholsam, sich einem Auto zu nähern, das dich nicht anheischt zu schauen, wie schön, wie stark, wie potent es ist, sondern dich einfach gelassen  einlädt loszufahren.
 

Audi A4 Avant 2,0 TDI Quattro: Flacher Ball, weiter Schuss

Bescheidenheit war, ist und wird immer eine Zier bleiben. Das Audi-Design hat sich ein Stück weitergedreht, man blieb aber wieder auf der sicheren Seite. Gilt das auch für den Rest des neuen A4?

12.05.2016 Autorevue Magazin

Der A4 polarisiert. Aber nicht mit unziemlichen Spoilern, gewagten Falten oder Sicken, sondern mit genau dem Gegenteil, nämlich der völligen Einsparung von Design-Gags. Während andere sich zunehmend in plastischen Extravaganzen ergießen, zelebriert Audi Zurückhaltung, und das schon seit langem und erfolgreich, aller Kritik zum Trotz und allen Ankündigungen entgegen, wohl bald in die Fadesse-Falle zu kippen. Und so können wir das auch erklären: Es ist inzwischen erholsam, sich einem Auto zu nähern, das dich nicht anheischt zu schauen, wie schön, wie stark, wie potent es ist, sondern dich in gelassener Atmosphäre einfach einlädt loszufahren. Gleich beim Reinsetzen wird man feststellen, dass die Sitze ein bisschen mehr können, als das Pflichtenheft vorschreibt. Das heißt: ...
pixel