Asphalt, Gatsch und Luft

Land Rover, Hubi-Fly und der ÖAMTC – es ist mit Adrenalinschüben zu rechnen.

10.11.2010 Autorevue Magazin

Ein Fahrtechniktraining zu erleben ist die eine Sache – und besonders für die jüngere Generation normal, weil verpflichtend. Einmal hautnah mitzubekommen, was ein serienmäßiger Landy im Gelände kann, hat auch seinen Reiz. Wenn dann noch als abschließendes Zuckerl ein Hubschauberflug geboten wird, scheint der Thrill perfekt. „Drive & Fly“ heißt dieses Paket, und wird ab nun vom ÖAMTC angeboten.

Vormittags werden die Modelle Land Rover Discovery und Freelander, Range Rover und Range Rover Sport in ihren Eigenschaften erklärt, anschließend werden Übungen wie Spurwechsel und Schleuderplatte auf Asphalt gefahren. In der Offroadsektion werden alle Schwierigkeiten des Geländefahrens geboten: Steigungs-, Gefälle- und Schrägfahrten sowie das Durchqueren von Schlamm- & Wasserpassagen zeigen, was ein Landy kann, wen er gefordert wird.

Nachmittag geht man mit den Profis von Hubi-Fly in die Luft. Nach einer Einweisung in die Kunst des Fliegens und die Technik eines Hubschraubers stehen drei Flugrouten zur Auswahl (Neusiedlersee, Hohe Wand/Schneeberg oder entlang der Wiener Landesgrenze). Was der Erlebnistag kostet? Ab € 582,– pro Person, was ein durchwegs faires Angebot darstellt. Nähere Infos gibt es hier.

Mehr zum Thema
pixel