15984433
Corvette Grand Sport. Auch in Österreich.
 

Alle Neuen 2011 – Januar, Teil 2

Januar 2, u.a.: Renault Latitude, Corvette Grand Sport, Mitsubishi I-Miev.

24.12.2010 Online Redaktion

Renault Latitude
Renault versucht sich in der oberen Mittelklasse.

Erste Ausfahrten zeigten: Erfolgversprechend ist anders. Renault wagt sich nach dem Safrane und dem Vel Satis nun abermals in die obere Mittelklasse. Der Latitude hat koreanische Wurzeln und den gleichen Radstand wie ein Laguna, ist aber 20 Zentimeter länger. Quantität ist aber kein Qualitätsmerkmal. Zwar bleibt Fahrer und Passagieren ausreichend Platz, aber das war eigentlich selbstverständlich. Fahrwerk? Ja, auch. Das gibt sich aber weder sportlich noch komfortabel. Schade. Eine Kombiversion ist vorerst nicht geplant.

Was er ist: Obere Mittelklasse, mal wieder.
Was er kann: 477 l Kofferraum, drei Diesel (150, 173 und 241 PS).
Was er kostet: ab 31.300 Euro.

Hier gibt es mehr zum Renault Latitude.


Ford Grand C-Max

Was er ist: Nachgeschärfte, komplett neu überarbeitete Version von Fords Dauerbrenner im Van-Segment. Direkter Konkurrent von VW Touran und Renault Grand Scénic. Also die kleine Ausgabe des Ford Galaxy. Für die Van-Folklore sorgen zwei (!) Schiebetüren, drei Sitzreihen und jede Menge Flexibilität in Sachen Sitzkonzept und Laderaum – 56 bis 1742 Liter. Die erste Angabe gilt, wenn die dritte Sitzreihe hochgeklappt ist, die dritte, wenn alle Fondplätze umgelegt sind. Wohlgemerkt: Es entsteht ein ebener Ladeboden.
Was er kann: Es gibt für alle was. Denn insgesamt stehen gleich neun Motoren zur Auswahl: vier Benziner (105 bis 182 PS) und fünf Diesel (95 bis 163 PS). Alles Reihen-Vierzylinder. Was er kostet: ab 20.800 Euro.

Hier gibt es mehr zum C-Max.

Corvette Grand Sport
Was er ist: Beim Autohaus Puhr in Wien ganz offiziell und homologiert zu haben. Das ist nicht selbstverständlich.
Was er kann: Im Vergleich zur Z06 hat diese Corvette eine breitere Spur. Die hilft, die 437 PS aus dem V8 besser auf die Straße zu bringen.
Was er kostet: ab 87.020 Euro.

Hier gibt es mehr zur Corvette Grand Sport.

Mitsubishi i-Miev
Was er ist: Nicht mehr ganz der alleinige Elektrovorreiter. Ist er doch baugleich mit dem Citroën C-Zero und dem Peugeot iON.
Was er kann: Der Lithium-Ionen-Akku speist ­einen 67-PS-Elektromotor. Reichweite: max. 150 Kilometer.
Was er kostet: 35.900 Euro.

Suzuki Swift
Was er ist: Gleich zwei neue Versionen von ­Suzukis sportlichem Preisbrecher stehen an.
Was er kann: Der eine kann Allrad – 1,2 Liter-­Benziner mit 94 PS. Der andere Diesel:
1,3 Liter, 70 statt 75 PS.
Was er kostet: 4×4: ab ca. 12.500 Euro. Diesel: ab ca. 11.000 Euro.

Hier gibt es mehr vom Suzuki Swift.

Mehr zum Thema
pixel