1/3
 

All Nippon Airways R2-D2: Der Star Wars Flieger

All Nippon Airways kooperiert mit Walt Disney und bekommt einige Star-Wars-Rechte. Eine Boeing 787 im R2-D2 Look ist das erste Ergebnis.

21.04.2015 Online Redaktion

Wer glaubt, der Star Wars Hype der letzten Wochen würde bald wieder abebben, für den gibt es schlechte Nachrichten. Mit der neuen Trilogie ist für die kommenden – geschätzt sechs Jahre – ein Permahype garantiert. Da versucht natürlich jeder seinen Teil abzubekommen.

Der R2-D2- Flieger

All Nippon Airways zum Beispiel. Die japanische Fluggesellschaft hat eine Fünf-Jahres-Kooperation mit Walt Disney verkündet (wir erinnern uns: die Micky-Maus-Schaffer haben die Rechte an Star Wars gekauft). Erstes handfestes Ergebnis der Zusammenarbeit ist eine Boeing 787 im R2-D2-Look.

Der hat sich sein eigenes Flugzeug verdient, saß er doch sechs Teile lang auf den Notsitzen der Raumschiffe diverser Skywalker-Familienmitglieder.

Mehr Boeing im Star Wars Design

Der Flieger wird ab Herbst die ersten Passagiere transportieren auf internationalen Routen befördern. Die Kooperation sieht vor, dass noch weitere Flieger im Star-Wars-Design in die Lüfte gehen.

Der Hype wird so schnell nicht enden. Drei Teile werden in den kommenden Jahren in die Kinos kommen:

Mehr zum Thema
pixel