Alfa Romeo Giulia Spider 1966 Oldtimer Gebrauchtwagen Test Kultur
Alfa Romeo Giulia Spider 1966
 

1966 – Was noch geschah

Das zweite Jahr der Autorevue und die Musik ist gezeichnet vom Leben.

10.08.2012 Autorevue Magazin

Autorevue: Das zweite Jahr

Wir sind damals noch sehr jung, trotzdem feiert unser Axel Höfer ­bereits seinen ersten Jahrestag in der Redaktion (heuer hatte er seinen 47.). Der unglaublich vernetzte Herausgeber Martin Pfundner beschäftigt Korrespondenten aus Brüssel, Mailand, London, Paris und Stuttgart. Wir beschäftigen uns hauptsächlich mit Sport, Autotests passieren eher nebenbei, die Neuwagen-Preisliste ist 1,5 Seiten schlank, ein Jahresabo kostet 140 Schilling. Es ist auch die Zeit der Aufklärung, z. B. wie Automatikgetriebe (ja, auch Dafs Riemenautomatik) und ­Servolenkungen funktionieren und was man unter Drehmoment versteht. Wir besuchen Jim Clark und Lamborghini. Autoradios werden immer beliebter, weshalb ihnen eine längere Story gewidmet wird. Oft blitzt Jochen Rindt auf (auch, wenn er Zimt verkostet), Heinz Prüller veröffentlicht im Orac-Verlag das erste Rindt-Buch. Ein skurriles Inserat von vielen: Das rumänische Touristenamt wirbt für Rundfahrten im eigenen Auto, immerhin gibt’s Badeorte und den billigsten Sprit Europas.

Alfa Romeo Giulia Spider 1966 Oldtimer Gebrauchtwagen Test Kultur

 

MusiK: Gezeichnet vom Leben

Beatles und Rolling Stones sehen noch so aus, wie britische Bands vor Erfindung der Hippies ausschauen, also brav. In der Jahreshitparade führt in Österreich Frank Sinatra, Tochter Nancy rangiert auf Platz 6. Eine Sensation aus österreichischer Sicht geschieht beim Eurovisions Songcontest in Luxemburg: Udo ­Jürgens singt sich mit ­„Merci, Chérie“ auf Rang 1, bis heute ist ­derlei nie wieder einem Österreicher gelungen. Udo Jürgens war übrigens auch schon 1964 und 1965 für Österreich angetreten, mit bescheidenerem Erfolg. Mike Nichols verfilmt 1966 Edward Albees Bühnenstück „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“, das am 13. Oktober 1962 uraufgeführt worden war. Im Film spielen Elizabeth Taylor und Richard Burton die Hauptrollen, in denen sie auch alkoholisiert streiten. Da waren Taylor und Burton ohnedies gut im Training, der Film wird 1967 fünf Oscars abräumen, 13-mal ist er nominiert.

Alfa Romeo Giulia Spider 1966 Oldtimer Gebrauchtwagen Test Kultur

 

pixel