Auction Versteigerung Aalholm
171 Fahrzeuge werden versteigert.
 

Geschichten aus der Gruft

Die einst größte Autosammlung Europas wird versteigert.

07.08.2012 Online Redaktion

Das Jaguar XK150 Drophead Coupé sollte für maximal 45.000 Euro zu haben sein, für den Ferrari Testarossa wird ein Endpreis von etwa 40.000 Euro erwartet. RM Auctions löst die ehemals größte Autosammlung Europas.

Ein Maybach Zeppelin DS8 Roadster, eine Rolls Royce III Limousine…

Und das alles zu teilweise wirklich günstigen Preisen. Aber die Sache hat auch einen Haken. Das Automuseum auf Schloss Aalholm umfasst einst 220 Exponate, aber nur 171 davon werden versteigert. 1992 starb der Eigentümer Baron Johann Otto Raben-Levetzau. Der Nachfolger kümmerte sich weder um Autos noch um die Gebäude und so Brach im Winter 2010 das Dach des Hauptgebäudes ein.

Es folgten Zugwind, Feuchtigkeit und überhaupt alles, womit man ein Auto – das ohnehin schon seit zwanzig Jahren steht – sonst noch den Rest geben kann.

Die Auktionäre suchten raus, was noch zu verkaufen ist, putzen ist, klärten Besitzverhältnisse und trieben Papiere auf und fertig ist die Auktion. Die beginnt am 12. August. Es kann natürlich auch online geboten werden. Nämlich hier.

Mehr zum Thema
pixel