Der Porsche 911 auf der Autotron in Rosmalen, Holland.
50 Jahre Porsche 911
 

Porsche 911 feiert seinen 50er

Auf der Oldtimer-Messe in Salzburg feiert der 911er seinen 50. Geburtstag. 250 Aussteller werden bei der Messe insgesamt 800 historische Fahrzeuge präsentieren.

15.10.2013 APA

 

Der Porsche 911, Traumauto von vielen Autofans und weltweit einer der bekanntesten Sportwagen feiert dieser Tage seinen 50. Geburtstag. Es war der in Salzburg verstorbene Ferdinand Alexander Porsche, genannt „Putzi“, der den 911er designt hat. Das 50-Jahr-Jubiläum wird auf Österreichs größter Oldtimermesse, der Classic Expo, am Salzburger Messezentrum am kommenden Wochenende (18. bis 20. Oktober) gefeiert. 250 Aussteller aus elf Nationalen stellen dort insgesamt rund 800 historische Karossen verschiedener Marken aus.

Premiere auf der IAA 1963

Der legendäre Porsche wurde 1963 erstmals auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) präsentiert. „Der 911er ist zum Mythos geworden, er ist der Sportwagen schlechthin. Er sieht klasse aus und fährt sich super“, schwärmte Messezentrum-Geschäftsführer Henrik Häcker am Dienstag. Häcker ortet ganz allgemein einen regelrechten „Oldtimerboom“, die Preise würden in die Höhe klettern. „Der Kauf eines qualitativ hochwertigen Oldtimers ist eine gute Geldanlage. Die Auflage ist ja begrenzt, dadurch steigt der Wert.“

Ferry Porsche mit seinem ältesten Sohn Ferdinand Alexander, mit ihrem Porsche 356 Carrera

Ferry Porsche (li) mit seinem ältesten Sohn Ferdinand Alexander (re), begutachten den Porsche 356 Carrera

Oldtimerversteigerung

Mit etwas Glück kann man bei der Dorotheum-Oldtimerversteigerung ein Schnäppchen erwerben. Der niedrigste Rufpreis für ein Auto liegt bei 1.500 Euro. Rund 50 Fahrzeuge kommen am 19. Oktober unter dem Hammer.

Retrospektive: Steve McQueen

Die Messe wartet mit weiteren Schmankerln auf. So zeigt Leica in einer Retrospektive Bilder des bereits verstorbenen Filmschauspielers und Amateur-Rennfahrers Steve McQueen, fotografiert von seiner Frau Barbara in sehr persönlichen Momenten. Feuerwehren aus Österreich und Bayern stellen historische Einsatzfahrzeuge aus, die drei schönsten werden prämiert. Für Enthusiasten gibt es die Sonderschau „Hühnerschrecker und Sportflitzer“. Das Messezentrum ist auch Start und Ziel für die „Salz und Öl-Rallye“, veranstaltet vom Salzburg Rallye Club (S.R.C.).

Messe wurde erweitert

Die Classic Expo findet schon zum 9. Mal statt, sie konnte sich flächenmäßig vergrößern. Erstmals wird die Messe auf einer Fläche von 34.000 Quadratmetern ausgetragen. Häcker rechnet aufgrund des steigenden Publikumsinteresses – heuer erwartet er 20.000 bis 23.000 Besucher – mit einer weiteren Expansion in den nächsten Jahren.

 

pixel