© Bild: Radim Beznoska / EPA / picturedesk.com
© Bild: Radim Beznoska / EPA / picturedesk.com
 

3,9 Prozent weniger Autos in Tschechien produziert

1,128 Millionen produzierte Autos 2013 – trotzdem drittbestes Jahr in der Geschichte

16.01.2014 APA

In Tschechien wurden 2013 um 3,9 Prozent weniger Autos produziert als noch im Vorjahr. Mit 1,128 Millionen produzierten Wagen fiel der Rückgang aber geringer aus als erwartet. So sei 2013 immer noch das drittbeste Jahr in der Geschichte gewesen, gab die tschechische Vereinigung der Autoindustrie (SAP) am Donnerstag bekannt: „Die tschechische Autoindustrie hat auch unter den schwierigen Bedingungen des Jahres 2013 ihre Konkurrenzfähigkeit bewiesen, so dass der Produktionsrückgang insgesamt geringer war, als es der Entwicklung auf den europäischen Märkten entspräche“, so SAP-Präsident Martin Jahn.

Hyundai-Fabrik steigerte Produktion um 460 Fahrzeuge

Die Produktion von Skoda Auto (VW-Tochter) sank 2013 um 2,5 Prozent auf 639.889 Fahrzeuge. In der TPCA-Fabrik (Joint Venture von Toyota, Peugeot und Citroen) machte der Rückgang auf 185.124 Fahrzeuge 14 Prozent aus, während die Hyundai-Fabrik ihre Produktion mit 303.460 Autos im Jahresvergleich leicht – um 460 Fahrzeuge – gesteigert hat.

49 % Rückgang in Lkw-Produktion wegen Schließung der Avia-Fabrik

Zu einem starken Rückgang – um 49 Prozent – kam es wegen der Schließung der Avia-Fabrik in der Lkw-Produktion. Die Lkw-Produktion wurde nur noch von der Fabrik Tatra angetrieben, die selbst 763 Fahrzeuge hergestellt hat, um 54 Prozent mehr als 2012.

Die Auto-Produktion ist das Rückgrat der tschechischen Industrie und des Exports.

Mehr zum Thema
pixel