© Bild: Michael Reynolds / EPA / picturedesk.com
Erst am Mittwoch rief Toyota weltweit 1,9 Millionen Prius zurück.
 

2. Toyota-Massen-Rückruf innerhalb weniger Tage

Toyota ruft in den USA 261.000 Autos wegen möglichem Bremsausfall zurück

14.02.2014 APA

Toyota rief am Freitag in den USA 261.000 Autos zurück in die Werkstätten. Nach Angaben des Managements könnten Sicherheitssysteme einschließlich Bremsen ausfallen. 

2. Massen-Rückruf innerhalb von 3 Tagen

Massen-Rückrufe verschiedener Modelle hatten Toyota bereits in den vergangenen Jahren schwer zu schaffen gemacht. Erst am Mittwoch hatte der japanische Weltmarktführer weltweit 1,9 Millionen Fahrzeuge seines Modells Prius wegen möglicher Software-Probleme in die Werkstätten gerufen, weil bei dem Hybridwagen die Elektronik unter bestimmten Umständen überlastet werden kann.

Mehr zum Thema
  • Marko Weiß

    Toyota ruft wenigstens zurück, im Gegensatz zu VW, die wegen Steuerketten, Kompressoren, DSG und Traglagern eigentlich alle gegenwärtigen Autos einstampfen müssten….

  • Ravenbird

    Für mich ist ein Rückruf ein Vertrauensbeweis. Der Hersteller hat einen Fehler entdeckt und will ihn beheben.
    Nicht so wie bei VW, die ihre Kunden im Regen stehen lassen.
    Wenn ich an die eingefrorenen Alu-Aggregate denke, an mürbe Steuerketten usw. wird mir schlecht. Bei DEN Gewinnen und Einkommen der Führungsspitze eine bodenlose Frechheit der Norddeutschen. Die Menschen kaufen diese Marke wahrscheinlich nur wegen der guten Werkstätten…

pixel