1/7
 

Schatz aus der Scheune: 1964er Jaguar E-Type

Scheunenschönheit zum „Schleuderpreis“: Ab 40.000 Euro ist dieser – zugegebenermaßen etwas verwilderte – 1964er Jaguar E-Type zu ersteigern.

13.09.2016 Online Redaktion

Der Jaguar E-Type ist und bleibt eines der schönsten Autos, die je gebaut wurden. Trotzdem kam einigen Exemplaren nicht die Liebe zu, die sie verdient hätten. Ein E-Type Coupé aus dem Jahr 1964 fristete einen Großteil seines bisherigen Daseins verlassen und vergessen in einer – wie könnte es anders sein – Scheune, bevor es vor Kurzem wiederentdeckt wurde. Die etwas ramponierte Schönheit kommt im Oktober im englischen Duxford zur Versteigerung.

e-type-scheune2
© Bild: H and H Auctions

Der E-Type mit 3,8 Liter Reihensechszylinder, roter Lackierung und grauer Innenausstattung ging durch die Hände lediglich zweier Vorbesitzer, von denen ihn mindestens einer sträflich vernachlässigte. Nur 52.738 Meilen wurde der britische Klassiker in den vergangenen Jahrzehnten gefahren, in den letzten 15 Jahren wurde er nicht einmal mehr gestartet.

e-type-scheune3
© Bild: H and H Auctions

H and H Auctions rechnet damit, mit dem E-Type etwa 35.000 bis 45.000 Pfund (ca. 41.000 – 53.000 Euro) einzufahren. Das vergleichsweise Schnäppchen wird seinem neuen Besitzer offensichtlich noch sehr viel Arbeit und hohe Kosten bescheren – aber auch immens große Freude bereiten. Interesse? Am 12. Oktober kommt der Schatz aus der Scheune unter den Hammer.

Mehr zum Thema
pixel