1957 Zeitmaschine Was noch geschah Contergan
Contergan kommt fahrlässig lasch getestet auf den Markt.
 

1957 – Was noch geschah

Ein Guide durch Politik, Film, Musik und Werbung im Jahr 1957.

30.10.2011 Autorevue Magazin

Werbung: Saubere Welt

1957 Zeitmaschine Was noch geschah Ata


Die Jahre harter Arbeit dürfen einer bunten Welt der Erleichterung und Erfrischung weichen, und am leichtesten geht natürlich alles in der Werbung: Ata macht den Pfannenboden zum Spiegel (und animiert ein wenig zur Kinderarbeit im Haushalt), Sinalco erfrischt länderübergreifend (hier: in Frankreich).

Der Fiat 500 schmeckt schon ein bisserl nach Lifestyle, obwohl das Wort außerhalb Großbritanniens noch gar nicht erfunden ist und das Faltdach hauptberuflich beim Blech­sparen hilft. Persil wird neu eingekleidet und ist unübertroffen, wie die Firma selbst erwartungsgemäß befindet.

1957 Zeitmaschine Was noch geschah

Wer sich der Muße hingibt, weil eh quasi schon alles wieder aufgebaut ist, darf sich dabei von einem Heizlüfter wärmen lassen und auch zur kalten Jahreszeit Sommerkleider tragen. Nur dass es möglich ist, mit Mopeds direkt im Haus vorzufahren, ist leider ein wenig in Vergessenheit geraten.

1957 Zeitmaschine Was noch geschah Persil

Wissenschaft: Atom rules

Die Kernenergie, in „Hobby“, dem Zentralorgan greifbarer Utopien, allgegenwärtig, wird vermutlich bald die gesamte Welt antreiben, einstweilen ist sie noch mit dem ersten russischen Atomeisbrecher Lenin beschäftigt (brach Eis bis 1989, dann war die Außenhülle zu heftig abgeschliffen, soeben wird er zum Museumsschiff umgebaut). Auch wird 1957 der erste kommerzielle Kernreaktor in Shippingsport, Pennsylvania, in Betrieb genommen. In München geht der erste Kern­reaktor der BRD in Betrieb, die DDR ist mit ihrem ersten Reaktor in Rossendorf wenige Wochen später dran. An die Spätfolgen der Atommülllagerung wird ebenso wenig gedacht wie an jene des ­Arzneimittels Thaliomid, das 1957 erstmals verkauft und als Contergan allzu bekannt wird.

Die Zukunft des Autos scheint 1957 Schwung zu holen: Der erste Wankelmotor, der DKM 54, läuft bei NSU, gönnt sich dann aber noch ein paar Jahre bis zur, na ja, Serienreife.

Film & Musik: Grundsteine

Beim Song Contest kommen Großbritannien und Nordirland, Dänemark und Österreich dazu, sodass pro Land nur mehr ein Lied zugelassen wird. Es gewinnt Corry Brokken aus den ­Niederlanden mit dem Lied „Net als toen“, was so viel heißt wie „So wie damals“. Österreichs Bob Martin wird mit „Wohin, ­kleines Pony?“ abgeschlagen Letzter, konsequenterweise bleiben Sänger und Lied eher unbekannt. Bekannter sollen künftig John Lennon und Paul McCartney werden, die einander am 7. Juli bei einem Kirchenfest in Liverpool erstmals begegnen. Berühmt werden später auch Falco und der Sex-Pistols-Bassist Sid Vicious, beide kommen 1957 zur Welt.

Die Filmwelt wird durch „Die Brücke am Kwai“, ein Drama um erzwungene Arbeit für den Feind in Kriegszeiten, bereichert
und durch „Die 12 Geschworenen“, bis heute nebenbei dem Hobbypsychologen eine feine Vorführung von Rollenverhalten und gruppendynamischen Prozessen.

Die Top-10 1957 in den USA:

1. Debbie Reynolds – Tammy
2. Pat Boone – Love Letters In The Sand
3. Johnny Mathis – It’s Not For Me To Say
4. Sonny James/Tab Hunter – Young Love
5. Johnny Mathis – Chances Are
6. The Diamonds – Little Darlin’
7. The Everly Brothers – Bye Bye Love
8. Elvis Presley – All Shook Up
9. Dinah Shore – Chantez-Chantez
10. Perry Como – Round And Round

Mehr zum Thema
pixel