Maserati 3500 GTi Coupé Touring 1963
Hier der 3500 GTi, wie er ab 1962 gebaut wurde
 

Einer der meist unterschätzten Oldtimer

Der Maserati 3500 GTi Coupé Touring gehört zu den am meisten unterschätzen Oldtimern überhaupt, schade! Wir finden ihn großartig!

08.09.2014 radical mag

Mit dem 3500 GT hat Maserati den großen Erfolg, den die Italiener auf der Rennstrecke feiern konnten, in einen achtbaren Erfolg auf dem Serienmarkt erzielt. 1961 erhielt er dann ein manuelles 5-Gang-Getriebe von ZF – und 1962 eine Einspritzung von Lucas, auch genannt «prince of darkness». Wisst Ihr, werte Leser, liebste Leserinnen, warum die Engländer ihr Bier gerne warm trinken? Lucas baute auch Kühlschränke. Naja, wie auch immer: die Leistung des 3,5-Liter-Reihensechser stieg mit der Einspritzung auf 235 PS.Maserati 3500 GTi Coupé Touring 1963

Einer der unterschätztesten Oldies

Und: wir haben ihn einfach gern, der 3500 GT. Auch deshalb, weil er zu den am meisten unterschätzten Oldies überhaupt gehört.

Vielen Dank an die Kollegen von www.radical-classics.com

Ein best-of-Maserati auf autorevue.at

Maserati feiert am 1. Dezember 2014 seinen 100. Geburtstag, wir richten liebend gern unseren Fokus auf die stille Zeit im Jahr und vor allem auf die italienische Kultmarke. Alle Klassiker und Raritäten von Maserati auf einen Blick.

Mehr zum Thema
pixel