Autorevue-Magazin-Vorschau-2006-Premium
 

Autorevue Premium 1

DIREKT ÜBERM ASPHALT FÄNGT DER HIMMEL AN …

01.11.2006 Autorevue Magazin

Es ist laut geworden am Kiosk, und es wird immer lauter. Selbst in der Magazinecke nimmt die Autorevue längst eine gehobene Marktposition ein, und wir stehen gerne dazu. Weil wir auch ohne Sensationsgetue und Marktschreierei kontinuierlichen Erfolg haben und seit Jahrzehnten das meistgelesene Automagazin des Landes sind. Qualität und Nachhaltigkeit sind der gesamten Redaktion und unserer Verlagsleitung ein tiefes Anliegen.

Und der Premium-Gedanke hat ja nicht nur mit Geld zu tun, sondern ist zuerst einmal eine Geisteshaltung – vorwärtsstreben, sich nicht mit dem Zweitbesten zufriedengeben. In diesem Sinne ist die Autorevue schon viel länger PREMIUM, als dieser Begriff in den Marketing-Wörterbüchern existiert. Was soll das also, noch ein Premium-Sonderheft obendrauf zu setzen?

Nun, wir versuchen mit jeder Ausgabe, einen soliden Mix aus Informationspflicht und der Kür toller, einzigartiger Storys hinzukriegen. Die Autorevue soll der flotte, smarte, zuverlässige Premium-Kombi sein, in den man jeden Tag gerne einsteigt. Aber wie in jedem ehrgeizigen Konstrukteur steckte auch in uns die Sehnsucht, einmal unseren persönlichen Ferrariporschelambobugatti zum Laufen zu bringen. Ein Heft frei von allen Limits zu gestalten, in dem nur das Beste Platz haben sollte.

Eine Autorevue zum Träumen. Denn das Träumen wird für uns Autoliebhaber immer wichtiger werden, je enger es auf den Straßen zugeht.

Es ging uns um die automobilen Abenteuer im Kopf, unser Motto war eine leicht abgewandelte Songzeile des deutschen Rappers Thomas D.: Direkt überm Asphalt fängt der Himmel an.

Bei der Umsetzung bekamen wir vom Start weg ein fantastisches Feedback der Hersteller und Importeure. Ohne deren Mithilfe wäre dieses Heft nämlich nicht möglich gewesen, randvoll mit exklusiven Storys, die sonst keine Motorredaktion in diesem Lande zustande bringt und die sich auch international gesehen nicht verstecken müssen:

Herbert Völker schnappte sich einen Bugatti Veyron und besuchte damit Gerhard Berger in Monaco. Wie eng Monte-Sonderprüfungen mit 1001 PS werden, lesen Sie ab Seite 106.

Außerdem brachten wir Bentley Arnage, Rolls-Royce Phantom und einen langen Maybach auf einem Fleck zusammen und baten Otto Schenk zu einem beinharten Vergleichstest. David Staretz zeichnete auf.

Audi stellte uns noch vor der Fahrpräsentation den R8 für ein Foto-Shooting der besonderen Art zur Verfügung, umgesetzt wurde es von keinem Geringeren als René Staud, dem Gottvater der Kalenderfotografie.

Der gute Phil Waldeck bekam den Schreck seines Lebens, als er das erste Mal eine Boss Hoss, definitiv stärkstes Motorrad der Welt, beschleunigte.

Wohl weil ich schon einmal einen Ford GT 40 verletzungsfrei über die Ennstal Classic brachte, qualifizierte ich mich als weltweit einziger Journalist für eine Nachtetappe im Rahmen der Le Mans Classic. GT 40 auf der sehr finsteren Hunaudières, ab Seite 92.

Stefan Schlögl schnappte sich die begehrenswertesten leistbaren Sportwagen unserer Tage und begab sich damit auf eine Alpenfahrt, den Bergführer machte der mehrfache Rallye-Staatsmeister Raphael Sperrer.

Und natürlich der Supertest: Acht Sportwagen mit 3366 PS um eine schlanke Million Euro, und am Ende gibt es sogar einen Sieger.

Jetzt, bei den letzten Finish-Arbeiten, wo sich langsam ein Gesamteindruck abbildet, erfüllt mich mit besonderem Stolz die ungeheure Leistungsdichte dieser Redaktion, von den Autoren über die Fotografen bis zu Layout und Produktion sehe ich alle Positionen bestens besetzt – ein Privileg, um das mich selbst die Trainer von Real Madrid bis Arsenal London beneiden würden.

Jedenfalls war es ein hoher Genuss und Riesenspaß, dieses Galaheft zu produzieren. Dass Sie ebensolches beim Lesen empfinden,
wünscht Ihr

Christian Kornherr

 

INHALTSVERZEICHNIS

alle autos

12  Alfa Romeo 8C Competizione
82  Alfa Romeo Brera V6 Q4
30  Aston Martin Vantage
20  Audi R8
82  Audi TT Coupé 3,2 quattro
16  BMW M6 Cabrio
30  BMW Z4 M Coupé
74  Bentley Arnage R
106  Bugatti Veyron
30  Chevrolet Corvette Z06
92  Ford GT 40
30  Ferrari F430 Spider
66  Jaguar XJ 2,7D
30  Lamborghini Gallardo Spyder
30  Lotus Exige S
74  Maybach 62
14  Mercedes CL 63 AMG
18  Mercedes McLaren Ed. 722
82  Mercedes SLK 280
30  Porsche Carrera GT3
30  Porsche Carrera Turbo
82  Porsche Cayman
74  Rolls-Royce Phantom
66  VW Phaeton W12

revue

  12  Schöne Zukunft
Alfa 8C Competizione: Oberliga der Gefühle, Kompressor-V8, 500 Stück.
Mercedes CL 63 AMG, BMW M6 Cabrio, BMW Art Cars,
Mercedes McLaren Edition 722.

coverstory

  20  Audi R8
Geballte Hightech gegen die Etablierten Porsche 911 und Mercedes SL.

supertest

  30  Best of Sportwagen
Die Suche nach dem ultimativen Sportler, hart, subjektiv und ungerecht.
Am Start: Aston Martin Vantage, BMW Z4 M Coupé, Corvette Z06,
Ferrari F430 Spider, Lamborghini Gallardo Spyder, Lotus Exige S,
Porsche 911 GT3, Porsche 911 Turbo.

motorrad

102  Ein Bike wie ein Berg
5 Liter Hubraum, 500 kg Leergewicht, 500 Nm Drehmoment:
Philipp Waldeck über die Boss Hoss.

sport

88  Die Hölle ist grün
Christian Kornherr beim anspruchsvollsten Fahrerlehrgang der Welt.
  92  Nachtschicht
Wir fuhren einen Ford GT 40 in Le Mans und es war sehr, sehr finster.

features

  64  Reise ins Glück
Christian Clerici über drei Patschen auf 3000 Kilometer.
  72  Mein erster Porsche
Christian Seiler schließt die letzte Lücke seines erfüllten Lebens.
  82  Alpenglühen
Ein Autoführer der Hochalpenstraßen mit Raphael Sperrer.
Unterwegs: Alfa Brera, Audi TT, Mercedes SLK, Porsche Cayman.
101  Herrgott im Winkel
Eine Landpartie ans nächstgelegene Meer und in einen Sonnenuntergang,
der sich gewaschen hat.

luxusklasse

  66  Dampf der Giganten
Philipp Waldeck über die Luxusexoten Jaguar XJ und VW Phaeton.
  74  Otto Schenk Luxus-Test
Die drei teuersten Limousinen der Welt im knallharten Vergleichstest:
Bentley Arnage R, Maybach 62, Rolls-Royce Phantom.

spielzeug

  98  Gib’s mir
Was man nicht braucht, aber immer schon haben wollte:
Der Shopping-Guide für kleine und große Luxuswesen.

jenseits

106  Schubausflug
Die 1001-PS-Ausfahrt im Bugatti Veyron:
Gerhard Berger und Herbert Völker erweitern ihren Horizont.

Kommentare sind geschlossen.

pixel