Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 09/1997

Ausgabe der Autorevue vom September 1997 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Liebe Leserin, liebe Leser,

Wir haben das Gefühl, daß Kunst & Motor ganz gut miteinander können. Die vertragen sich, man denke bloß an die Art, wie Josef Schützenhöfer einen Luftfilter malt. Jedenfalls sind wir gern bei Zusammenführungen hilfreich, und solcherart ist auch Hermann Nitsch in die Autorevue geglitten. „Andere haben ein Pferd“, hatte er unserer Susanne Hofbauer bei einer sozusagen rituellen Weingartenwanderung erklärt, „und ich kann halt nicht reiten.“ So war der schwarze Motoroller begründet, mit dem der Meister durchs Gelände holpert, durchaus tapfer und wunderbar anzusehen. Nitschens Interesse an der Zweiradmaterie geht sogar so weit, daß er sich als Autorevue-Tester zur Verfügung stellen würde, solcherart in die Fußstapfen eine H.C. Artmann tretend, der uns vor ein paar Jahren einen Test mit schwarzer Tinte schrieb, unter anderem dies: „Ich handelte mir in den letzten vier monaten vier verschiedene rippenbrüche ein, eine schwere gehirnerschütterung, ein dutzend prellungen wie gehabt, sowie die sonderbarsten blessuren, die einem menschen passieren können. Nicht daß man jetzt denken sollte, ich spiele den harten burschen, ganz im gegenteil, ich bin eher wehleidig.“ So arg muß es Nitsch ja nicht treiben, und zur Einstimmung gibt´s vorerst einmal eine Story über den zweiradfahrenden Mysterienkünstler, von Susanne Hofbauer mit Kurt Pinters hinreißenden Fotos: „Der fliehkraftgekuppelte Hohepriester“, ab Seite 140.

Grand Prix in Österreich – ein Schwerpunktprogramm der Autorevue, das uns jede Menge Freude beim Produzieren macht, Ihnen hoffentlich beim Lesen. Das Drehmoment, das einst von der „Waschrumpel Zeltweg“, dann vom „Österreich-Ring“ ausging, war mitentscheidend für österreichische Phänomene wie Rindt, Lauda, vielleicht auch Berger, jedenfalls auch für die Rolle er Autorevue in einem motorsportnarrischen Land. Nostalgie macht aber nur den geringsten Teil unseres Specials aus. Als Gastredner zur Wiederkehr der Formel-1-Weltmeisterschaft nach Österreich habe ich Michael Schuhmacher eingeladen. Unser Interview lief, gewollt oder ungewollt, in die Richtung: „Banalisierung des Außergewöhnlichen“, was sich ebensogut umdrehen ließe: „Top-Job in den Zeiten der Sachlichkeit“. Mein persönlicher Titel: „Der Charme des Schumi“, ab Seite 84.

 

Herzlich, Ihr Herbert Völker

 

 

INHALTSVERZEICHNIS

AUTOS
Ford Escort Cabrio 1,8 TD (Seite 52)
Kia Pride 1,3i (Seite 50)
Maserati Quattroporte V8 (Seite 54)
Opel Astra (Seite 8)
Porsche 911 Carrera (Seite 36)
Porsche 911 GT1 (Seite 64)
SsangYong Korando 662 (Seite 46)
VW Golf (Seite 30)

TECHNIK
Elektronik im Auto (Seite 24)

DAUERTEST
Einstiegsbericht Mazda 626 1,8i SE (Seite 40)
Abschlußbericht Volvo S40 2,0i 16V (Seite 58)

MOTORRÄDER
BMW K 1200 RS (Seite 134)
Honda Foresight (Seite 136)
Motorrad-Revue (Seite 138)

FEATURES
Waldecks Wanderbrief (Seite 4)
Isotta-Fraschini (Seite 130)
Der fliehkraftgekuppelte Hohepriester (Seite 140)
Wracks! Wracks! Wracks! (Seite 144)

SPORT
Das Erzberg-Heizerl (Seite 108)

SERVICE
Treffen und Termine (Seite 22)
Automarkt in Österreich (Seite 120)
Autobörse – Kleinanzeigen (Seite 122)
Alle Preise – Neuwagen und Gebrauchte (Seite 150)
Motorrad-Preise (Seite 158)
Impressum (Seite 160)

SONSTIGES
GP-SPECIAL
Eine Runde am A1-Ring (Seite 69)
Highlights (Seite 70)
Teams, Fahrer, Autos (Seite 74)
F1-Technik: Fahrverhalten (Seite 80)
F1-Technik: Aerodynamik (Seite 82)
Der Charme des Schumi (Seite 84)
Beruf: Grand-Prix-Fotograf (Seite 92)
Eine kurze Geschichte … (Seite 96)
Große Preise von Deutschland und Ungarn (Seite 98)

Mehr zum Thema
pixel