Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 05/1994

Ausgabe der Autorevue vom Mai 1994 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Liebe Leserin, liebe Leser,

 

in der jüngsten Media-Analyse hat die Autorevue sämtliche Positionen gehalten, die ihre Ausnahmestellung in der österreichischen Medienszene und ihre Rekordmarken im internationalen Vergleich darstellen. Daß wir dennoch ein paar Federln gelassen haben, braucht gar nicht verschwiegen zu werden: Dies war sehr viel geringer als der Einbruch der generellen Kennzahlen rund ums Auto. Wie man weiß, ist mittlerweile das Gegenpendel schon voll im Aufschwung. Mit der Tatsache, daß eine auf dem freien Markt agierend „Fachzeitschrift“ nun seit vielen Jahren alle allgemeinen Publikums-,Nachrichten- und Wirtschaftsmagazine übertrifft (Ausnahme „News“), kommen diese Medien derart schlecht zurecht, daß sie, wann immer sie ihre eignen Zahlen und Perspektiven veröffentlichen, die Autorevue unter den Tisch fallen lassen. In dieser Situation dürfen wir ein bisserl aushelfen. Leserzahlen laut Österreichischer Media-Analyse 1994:

News             845.000                     Gewinn                     461.000
Autorevue     689.000                     Basta                         457.000
Wiener           682.000                     Wienerin                   414.000
trend              626.000                     Gusto                         409.000
profil               506.000                     Sport Magazin         378.000

Auch international ist die Lage ruhig: Die Autorevue bleibt weltweit auf dem freien Markt die Autozeitung mit der größten Durchdringung (10,6%) ihres nationalen Marktes. Um das in eine Relation zu bringen: Diese Kennzahl ist etwa zweieinhalbmal so hoch wie die von „auto, motor und sport“ für den deutschen Heimatmarkt (wobei klar ist, daß Riesenmärkte wie Deutschland andere Gesetze haben als unser kleines Land, wobei ferner die Möglichkeit von Abweichungen durch Analyse-Methoden besteht). Alles, was gesagt werden sollte: Die Autorevue gehört zu jenen österreichischen Produkten und Erscheinungen, die im weltweiten Vergleich außerordentlich hübsche Figur machen.

Auch in unserem gemeinsamen Gärtlein blüht es wunderbar. Unter Robert Sperls Leitung hat die Golfrevue wie eine Rakete abgehoben, kein Bootsmensch sieht ohne Yachtrevue irgendein Ufer, und kein Roß, das lesen kann, ist je an der Pferderevue vorbeigetrabt. Die sensationellen Gusto-Daten haben Sie ja obenstehender Tabelle entnommen, und über der „Bühne“ geht der Vorhang auf. Genug des Rundschlags, hoffentlich ergötzt Sie diese Autorevue. Wenn Sie mit Sicherheit fröhlich anfangen wollen, schlagen Sie Kornherrs „Leserauto“ auf, Seite 144: It´s a yellow Camaro and it makes your day.

Herzlich, Ihr Herbert Völker

 

 

 

INHALTSVERZEICHNIS

 

MODELLVORSTELLUNG
Alfa Romeo 145 (Seite 22)
Audi A8 (Seite 32)

FAHRBERICHTE
Golf Cabrio (Seite 42)
Porsche 911 Cabrio (Seite 46)
Peugeot 106 Rallye (Seite 50)
Opel Astra 1,8i-16V Ecotec (Seite 52)
Citroën AX First Diesel (Seite 54)
Alfa Romeo 155 2,5 Turbodiesel (Seite 56)

DAUERTESTS
Mazda Xedos 9 Start zum Dauertest (Seite 36)
Seat Ibiza 2,0 GTi Zwischenbericht (Seite 58)

MOTORRÄDER
KTM Duke 400/620 (Seite 64)
BMW R 1100 RS (Seite 68)

TECHNIK
Fahrdynamiksysteme von BMW und Mercedes (Seite 28)

FEATURES
Waldecks Wanderbrief (Seite 4)
Menschen in Fortbewegung Der Menschenbändiger (Seite 26)
Besuch bei Juan Manuel Fangio: Teil 2 (Seite 124)
Autotüren (Seite 138)
Leser und ihre Autos: Helmut Riepl & Chevrolet Camaro (Seite 144)

SPORT
12-Stunden-Rennen-Sebring (Seite 72)
Safari-Rallye (Seite 82)
GP von Brasilien und Pacific (Seite 92)
Vollgasrevue – Nationaler Motorsport (Seite 106)

LESERSERVICE
Revue im Mai (Seite 10)
Automarkt in Österreich (Seite 112)
Autobörse – Kleinanzeigen (Seite 114)
Neu- und Gebrauchtwagenpreise (Seite 150)

Mehr zum Thema
pixel