Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 05/1988

Ausgabe der Autorevue vom Mai 1988 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Liebe Leserin, lieber Leser,

der aktuelle Anlaß ist genauso skurril wie das Haus, um das es geht. Am 6. Mai wird Wiens Technisches Museum sozusagen wahrhaftig eröffnet, denn seinerzeit, vor 70 Jahren, war Krieg und niemandem stand der Sinn nach einer Eröffnungsfeier für ein Museum.

Wir haken bei diesem Datum ein, um Reklame für die gute Sache zu machen, obwohl es natürlich naive Liebesmüh ist, irgendwas an diesem Museum in die Koordinaten moderner Zeitrechnung einzuspannen, sei es nur, einen Treffpunkt in der Eingangshalle mit Datum und Uhrzeit auszustatten.

„Dieses Museum liegt, das ist ganz deutlich, außerhalb unserer Zeit“, sagt der Autor. Wie David Staretz den Zauber der Durchlässigkeit von Zeiten und Wirklichkeiten in unsere Köpfe verpflanzt, das ist hinreißender Magazin-Journalismus und entspricht dem, was ich mir im günstigsten Fall als Autorevue-Stil vorstelle. Wenn mich weiterhin Youngsters fragen werden, wie denn der Prototyp einer guten Geschichte aussehe, werde ich sagen: So wie die Museumsgeschichte im Fünferheft der Autorevue vom 88er-Jahr. Und sollten junge Fotografen die gleiche Frage stellen, werde ich ebenfalls sagen: Fünferheft, wenn’s um Schwarzweiß geht, danach könnt ihr noch die Farbfotografie erfinden. Gerald Zugmann ist der Schöpfer dieser wunderbaren Fotos, die das wiedergeben, was im Thema drin ist: Das Wirkliche und Unwirkliche, die verschiedenen Gegenwarten und ihre Durchlässigkeit.

Wir wünschen eine fröhliche Eröffnungsfeier. Ab Seite 26 sind Sie dabei, und Sie brauchen nur Ihr ganz persönliches Datum einzusetzen, wie das bei allen guten Zeitreisen möglich ist.

 

Herzlichst, Ihr

Herbert Völker

Mehr zum Thema
pixel