Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 05/1987

Ausgabe der Autorevue vom Mai 1987 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

Einer meiner alten Freunde, ich glaube, es war Stuart Turner, hat einmal folgendes gesagt (vielleicht war es auch nur eine Variation eines alten Stirling-Moss-Spruches): „Ich wette, es gibt einen Bus-Chauffeur in Bombay, der mehr Talent zum Rennfahren als Jackie Stewart hat. Bloß: Er wird es nie erfahren.“

Niki Lauda hat diese Theorie volley übernommen: Die Fähigkeit, seinem Talent zum Durchbruch zu verhelfen, sei genauso wichtig wie das Talent an sich, und daher könne er mit dem ganzen Geraunze nichts anfangen, wenn ein selbsternanntes Supertalent bloß das Pech habe, nie ins richtige Cockpit gebeten zu werden.

Bombay ist überall, auch in Meidling, und wir konnten den Verdacht nicht mehr länger ertragen, daß unser Rudolf Skarics eine vom Herrgott handverlesene Talentsperson sei, geplant und geboren nur für den höchsten Zweck der schnellsten Runde. Da die Autorevue schon länger vorhatte, die Wie-werde-ich-Rennfahrer-Thematik vorzutragen und von einem Heft zum anderen in den nächsten Gang zu schalten, läuteten wir die Stunde des Anonymen Meidlinger Chauffeurs ein (eigentlich ist er aus Linz, aber er fährt mit Meidlinger Lizenz): Skarics inskribierte an der Walter Lechner Racing School auf dem Österreich-Ring.

Dort kann sich jeder gegen faires Geld sagen lassen, wie weit es mit seinem Talent her ist und wie die Chancen stehen, die Welt der Prosts und Piquets niederzureißen. Skarics erlebte ein paar schöne Dinge und hat eine ebensolche Story darüber geschrieben (ab Seite 94). Ihm persönlich stellte man das beste Zeugnis aus: Er hat wirklich Talent, der Alte.

(Mit 29 bis du einfach zu früh beim Ankern und zu wenig laut am Pedal. Skarics wird weiterhin schreiben.)

Ich freue mich, eine weitere Verstärkung der Autorevue-Redaktion bekanntgeben zu dürfen: Robert Sperl (bisher „Kurier“) ist ab sofort unser Mann. Er paßt zu uns, und ich will nicht anstehen, ihm dieses fabelhafte Kompliment zu machen.

 

Herzlichst, Ihr

Herbert Völker

 

 

 

INHALTSVERZEICHNIS

 

Modellvorstellung

Christian Kornherr: Opel Kadett Cabrio (Seite 24)

Test

Rudolf Skarics, Bernd Schilling: Citroen AX (Seite 36)

David Staretz, Bernd Schilling: Audi 80 quattro – Die ersten 10.000 km (Seite 26)

Rudolf Skarics, Barbara Krobath: Honda Transalp (Seite 100)

Fahrberichte

Herbert Völker, Bernd Schilling: Honda Civic Shuttle 4WD RT (Seite 34)

Peter Pisecker, Barbara Krogath: Fiat Panda 4×4 (Seite 42)

Axel Höfer, Bernd Schilling: Subaru Leone 1,8 GL (Seite 46)

Features

Waldecks Wanderbriefe (Seite 2)

Peter Homola: Die ZIL-Story (Seite 48)

Christoph Stantejski, Gerhard Wartha: Autofahren in Australien (Seite 58)

Rudolf Skarics, Alois Rottensteiner: Wie werde ich Rennfahrer? (Seite 94)

Christian Kornherr: Leser und ihre Autos: Heribert Werginz und sein Lancia Fulvia Coupé 1,2 HF (Seite 118)

Sport

Heinz Prüller, Heinz Zeggl: Formel-1-GP in Rio (Seite 70)

Herbert Völker, Tamotsu Futamura: Safari-Rallye (Seite 78)

Friedrich Ehn, Archiv Fenzlau: Speedway in Österreich – Die frühen Tage (Seite86)

Gerhard Kuntschik, Michael Glöckner: Tourenwagen-EM & -WM (Seite 106

Vollgasrevue – nationaler Motorsport (Seite 110)

Mehr zum Thema
pixel