Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 05/1976

Ausgabe der Autorevue vom Mai 1976 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Test

 

Autotests sind die Heiligen Kühe des Motorjournalismus. Der Begriff wird gebraucht für alles zwischen Wischi-Waschi-Gefälligkeitsberichten und Zahlentraktaten, die auch den Barometerstand des Testtags einschließen. Bei der Entwicklung eines neuen Testkonzepts für die AUTOREVUE kamen wir zu folgenden Aspekten:

Der Hauptteil des Tests ist nach Funktionsgruppen gegliedert. Innerhalb dieser Gruppen wurde die Graphik so gewählt, daß Technische Daten, deren Interpretation (wo sinnvoll) und die Praxis-Beurteilung des entsprechenden Themas nebeneinander stehen. Grob gesagt: Von links nach rechts wird das Ursache-Wirkung-Prinzip aufgezeigt und verständlich gemacht. Wir sehen dis als wesentlichsten Punkt unserer Tests an.

Der vorhin beschriebene Teil des Tests umfaßt alles Aufzählende und befreit daher den abschließenden Kommentar von der Verpflichtung, sich mit allen Aspekten des betreffenden Autos zu beschäftigen. Dieser Kommentar – „akzente“ – soll nur Schwerpunkte herausheben und flüssig lesbar sein.

Das neue AUTOREVUE-Testkonzept bedingt eine Aufstockung jedes Tests von vier auf sechs Seiten. So wenig uns der Begriff „Test“ befriedigt, weil er als Kautschukbegriff missbraucht wird, so wenig gefällt uns auch „Fahrbericht“ für jede andere Beurteilung eines Autos, die außerhalb dieser Sechs-Seiten-Einheit erfolgt und natürlich kürzer ausfällt. Einstweilen fällt uns aber kein besserer Name für das ein, was hauptsächlich als Ergänzung zu erfolgen Modell-Präsentationen gedacht ist.

Personell hat sich nichts geändert. Die Technische Leitung der Tests soll – wann immer möglich – bei Dipl.-Ing. Fritz Indra liegen, ich werde mich in Zusammenarbeit mit ihm um die textliche Endfassung bemühen, für Messdaten und Koordination ist Franz Stehno zuständig, Bernd Schilling besorgt die Ablichtung des Modells und Bronislaw Zelek die graphische Aufbereitung. Daß der erste Test nach der neuen Ausrichtung Superlative in der Beurteilung des Modells bringt, ist Zufall. Der neue Mercedes 280 E drängte sich aus Gründen der Aktualität auf.

 

Ihr

Herbert Völker

 

 

 

INHALTSVERZEICHNIS

 

Test

Herbert Völker, Dr. Fritz Indra, Bernd Schilling: Mercedes Benz 280 E Neu (Seite 18)

Fahrberichte

Herbert Völker, BMW-Coupés 630/633 (Seite 16)

Motorrad

Zweirad-News (Seite 47)

Ing. Friedrich F. Ehn Autofahrer Weg zum nachträglichen Motorrad-Führerschein (Seite 48)

Ing. Friedrich F. Ehn, Bernd Schilling: AUTOREVUE-Prüfung Kawasaki 750 Z (Seite 50)

Information

Produkte (Seite 4)

Neue Modelle, Wirtschaft (Seite 6)

Claus C. Prett: Wie geht es Semperit? (Seite 10)

Alfred Abel, Martin Menzel: Das Auto und die Steuer (Seite 12)

Franz Stehno, Bernd Schilling: Flüssiggas für den PKW-Betrieb (Seite 14)

Sport

Heinz Prüller, Zwickl, DPPI: Großer Preis USA/Westküste (Seite 26)

Josef Mayrhofer: AUTOREVUE-Mittelbild Motocross Schwanenstadt (Seite 36/37)

Niki Lauda erzählt Lauda & Lauda (Seite 38)

Herbert Völker: East African Safari Rallye (Seite 40)

Axel Höfer, Oskar W. Weissengruber: Kartsport in Österreich (Seite 52)

Sportrevue International (Seite 56)

Sportchronik International (Seite 58)

Nationaler Motorsport, Vollgasrevue (Seite 60)

AUTOREVUE-Kalender (Seite 65)

Story

H. P. Waldeck, Bernd Schilling: So schön war’s gestern – Gedanken an den Jaguar E (Seite 32)

Leserdienst

Leserbriefe (Seite 3)

Neue Bücher (Seite 3)

Gebrauchtwagenbörse (Seite 70)

Motorradpreise (Seite 71)

Neuwagenpreise (Seite 72)

Autosteuer, Versicherung, Zulassungsstatistik (Seite III. U.)

Mehr zum Thema
pixel