Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 03/2001

Ausgabe der Autorevue vom März 2001 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Online Redaktion

Liebe Leserin, lieber Leser,

je intelligenter unsere Autos ausgelegt und ausgestattet sind, desto schlauer führen sie uns in einen Verkehrsfluss, der irgendwann immer selbstverständlicher und unausweichlicher wird. So werden die täglichen Aufgaben des Automobils immer besser gelöst. Da gibt es nichts zu klagen.
Dann gibt es halt auch noch die alte ­Indianerseele, die irgendwann auf der Stadtautobahn verloren ging, aufs ­Weg­fliegen vergessen hat und jetzt in ­einem Porsche turbo nachkommt.
Die vage Erinnerung an die Urfreude des Autofahrens hilft einigen ­Herstellern auf die Sprünge, um auch innerhalb der Hi-Tech-Ansprüche noch Autos zu bauen, die als Direktübersetzung unserer Reflexe ­verstanden werden können: Spontan, sinnlich, so brav oder schlimm wie wir selber sind.
Solche Autos kommen in den unterschiedlichsten Verkleidungen, und kaum unter einer halben Million. Das erklärt sich, weil die simplere Art der Reflexmaschine entweder keine Power hat oder heute keine ­Zulassung mehr kriegt. Das Auto muss erst einmal alle bürgerlichen Auflagen erfüllen (eigentlich überwinden), um dann wieder die ­Indianerseele mit dem Gasfuß zu suchen.
Als Mittelpunkt dieses elitären Mikrokosmos haben wir den BMW M3 ausgemacht, und drum herum gruppieren wir die anderen Objekte der Begierde. Der Honda S2000 ist eine unglaubliche Bereicherung der ganzen Purismus-Idee, und noch zu einem halbwegs normalen Preis.
Dann geht es halt ziemlich abrupt und unvermeidlich ins Dilemma: Die fahrende Rothaut sollte reich sein. Unsere Wahl jenseits 1 Mio. öS: Audi RS4, grandios als Kombi verkleidet, der erratische Porsche turbo und der Ferrari F360 im vollen Saft seines Namens.
Vor allem wollten wir für dieses Happening einen Fahrer, der den ganzen Background von Eindrücken und Erfahrungen hat, sich aber das Feeling für pures Autofahren bewahrte. Einen, der’s ganz gschwind tuschen lassen und dann ganz langsam davon erzählen kann.
(Vor Jahren in der Autorevue: „Wendlinger hat das Wesen eines alten Indianers in der Gestalt eines sehr jungen Tirolers“.) „I kimm“, sagte der Karl in seinem monegassischen Tonfall.
Unser Test von fünf besonders liebevoll ausgesuchten raren Geräten: Jazz in der Wintersonne, ab Seite 66.

Herzlich,
Ihr Herbert Völker

autorevue-cover-der-ausgabe-2001-03

Inhaltsverzeichnis

AUTOS

  22  Audi A2 1,2 TDI
  76  Audi RS4
  70  BMW M3
  42  Chrysler Voyager
  46  Chrysler Sebring
  44  Citroën C5
  60  Daihatsu Terios CXS
  72  Ferrari F360 Modena
  59  Honda Accord 2,3i VTEC
  78  Honda S2000
  34  Jaguar X-Type
  58  Lancia Y 1,2 16V
  58  Landrover Freelander Td4
  17  Mazda 323
  20  MG X10, X20, X30
  48  Opel Astra Cabrio
  51  Mercedes-Benz C 240
  12  Peugeot 307
  74  Porsche 911 turbo
  41  Renault Vel Satis
  62  Renault Laguna V6 Grantour
  38  Rinspeed Advantige R1
  59  Smart Edition Silverstyle
  52  Volvo S60 2,4T, Dauertest 

FEATURE

    6  Waldecks Wanderbrief
  32  Tuch auf, Tuch ab
Wie Autos dastehen, bevor sie enthüllt werden. Beinahe eine Genf-Vorschau
138  Leser und ihre Autos
Unser 55. Gast: Ingrid Strolz-Ellinger und ihr VW 1500, Baujahr 1966
144  Sägen wie ein Weltmeister
Motorsport mit 8 PS und scharfer Kette.
Von Timo Völker und Kurt Pinter

COVERSTORY

  66  Super fahren, ey!
Freies Angasen mit Karl Wendlinger.
Wir treiben BMW M3, Ferrari F360, Audi RS4, Porsche 911 turbo und Honda S2000 über den A1-Ring, also zusammen 1783 PS.
Text: Staretz, Jessner. Fotos: Skarwan. Daten: Scharf

TECHNIK

122  Ausgeschüttelt
Der neue Run auf die Ausgleichswelle, und warum diesmal alles passt.
Rudolf Skarics und Josef Schützenhöfer

MOTORRAD

134  Yamaha Fazer 1000
Mit der Kraft des Bösen
136  Motorradrevue
Zum Beispiel: BMW C1 mit 176 Kubik!

WIRTSCHAFT

  26  Lonely Planet
Wird die Motorcity Süd jemals wurln wie geplant?
  30  Dieselboom in Europa
Österreich war zuerst dran. Aber jetzt wird rundherum aufgeholt, dass die Autos knapp werden

SPORT

  82  Niki ist ein Jaguar
Stand der Dinge knapp vor Saisonstart: Alle Fahrer, all der Gossip, all der Hype
  90  Rallye-WM: Monte, Schweden
Schnee kommt am besten unter finnischen Sohlen. Zeugnisse von McKlein
  96  Viele Stunden sind ein Tag 
Dieter Quester, Paul Newman, gelbe Corvettes: Die 24 Stunden von Daytona
100  Der heißeste Sitz von Dakar    
Werner Jessner fährt im Mitsubishi Rallye-Pajero bei und muss sich fürchten
104  Vollgasrevue  
Rallye-Väter und ihre Söhne: Harrach, Stohl, Doppelreiter. Außerdem: Cockpitvergabe, letzte Runde

REIFEN & FELGEN

126  Erweiterte Haftung
Auf welchen Rädern Ihr Auto in der neuen ­Saison stehen wird.
Ein Autorevue-Special mit Grip und feiner Alu-Ware

SERVICE

108  Autobörse – Kleinanzeigen
157  Automarkt in Österreich
149  Alle Preise: Neuwagen, Gebraucht­e & Motorräder
160  Impressum

Mehr zum Thema
pixel