Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 07/1979

Ausgabe der Autorevue vom Juli 1979 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Wo wir stehen

Die Durchschaubarkeit des Öl-Gerangels ist nach wie vor begrenzt. Das hängt damit zusammen, daß einer nur dann Experte sein kann, wenn er seit Jahren involviert ist – und damit ist er Partei. Es gibt keine objektiven Öl-Gelehrten, die uns mit unantastbarer Kompetenz von der Wahrheit erzählen könnten. Jeder ist daher aufgerufen, aus einer Fülle mehr oder minder manipulierter Meldungen zu seiner höchst persönlichen Wahrheitsfindung vorzudringen, mit allen nötigen Einschränkungen.

Aus der kurzfristigen Problematik leuchtet mir dieser Begriff am besten ein: „Absence of surplus“, das Fehlen von Überschuß. Zitat aus dem „Spiegel“: „Überschüsse sind vonnöten im System der Ölförderung. Sie allein sichern dem weltweiten Verbund von Förderung und Verteilung die nötige Elastizität… Ohne Überschüsse geraten auch die Ölmultis bei aller Perfektion in regionale Engpässe, und damit sofort in Konflikte mit Regierungen und Parteien.“ Daß die persische Drosselung leicht zu diesem „absence of surplus“ geführt haben kann, ist einleuchtend.

Am einfachsten vermag sich der Außenstehende die mittelfristigen Konsequenzen auszumalen: Kein Ölstaat kann Interesse an Produktionserhöhung haben, er kann sich ja die Dollars nicht in den Sand schmieren. Öl wird daher knapp bleiben, bis zum Finale. Daher werden die Verbraucher sparen und die Politiker Hysterien vorbeugen müssen (intern durch Versorgungssysteme, extern durch die Verhinderung jedes Kampfs um Öl, ob mit Geld oder Waffen).

Und was den langfristigen Ausblick betrifft, bleibt uns ja nur die Hoffnung, daß es unseren Technikern und Industrien tatsächlich gelingen möge, Ersatz für fossile Brennstoffe zu erzeugen. Daß diese Welt (und auch die dann gegebene Mobilität) anders ausschauen wird als die heutige, ist einleuchtend. Vielleicht wird das Ende des historischen Begriffs „Neuzeit“ eines Tages mit der beendeten Verfügbarkeit von stinkendem Erdöl definiert werden, wie man heute den Schülern zwecks leichter Faßlichkeit sagt: Das Mittelalter endet 1492 – Kolumbus und der Fall von Granada.

Wie auch immer: Gegenüber dem letzten Schock ist die Dimension der wahren Probleme viel eindeutiger erkennbar, das könnte wenigstens Anti-Hysterie-Maßnahmen erleichtern.

Was hat der Leser nun in einer sich ändernden Welt von dieser Zeitschrift zu erwarten?

Natürlich glauben wir an die Mobilität des einzelnen, heute und in Zukunft. Daß die Erhaltung der jetzigen Vielfalt Kompromisse, Vernunft, Anpassung erfordern wird, ist klar. Wir werden diese Anpassung mitmachen und Sie über neue Trends und neue Möglichkeiten möglichst früh, möglichst gut und möglichst nutzbringend informieren. (Für das nächste Heft haben wir beispielsweise einen Fahrbericht über den brasilianischen Alco-Motor eingeplant.) Wir werden neue Fachleute für neue Fachgebiete heranziehen.

Und im übrigen wird uns nicht das G´sicht einschlafen, denn damit ist ja auch niemandem gedient, daß nun alle greinen und einander versichern, den besten Teil unserer Tage gehabt zu haben. Jede Freude am Auto zu verbieten, wäre unintelligent: Dazu verbringen wir einfach zuviel Zeit damit, dazu verdienen zu viele Menschen ihr Leben damit. Und daran wird sich auch nichts Prinzipielles ändern.

 

Ihr Herbert Völker

 

 

INHALTSVERZEICHNIS

 

TEST

Herbert Völker, Bernd Schilling: Mazda RX 7: 1. Bericht eines 50.000-km-Tests (Seite 12)

Eckhard Eybl, Helmut Hanusch, Schilling, Zelek: AUTOREVUE-Supertest II.Teil: Wir fuhren: VW Käfer und Golf Cabrio, BMW R 100 RT, Honda CBX, Kawasaki Z 1300, VW Iltis, NSU HK 101 (Seite 20)

FAHRBERICHTE

David Staretz, Bernd Schilling: Lancia Beta HPE (Seite 16)

David Staretz, Bernd Schilling: Volvo 244 GL D (Seite 18)

INFORMATION

9 Seiten Revue im Juli (Seite 2)

MOTORRAD

Zweirad-Revue (Seite 60)

SPORT

Gerhard Paumann: AUTOREVUE-Mittelbild: Wittmann/Nestinger im Stroh-Porsche (Seite 40/41)

Niki Lauda erzählt (Seite 44)

Helmut Zwickl, Rottensteiner, Streimelweger: Großer Preis von Monaco (Seite 46)

Heinz Prüller: Zum Rücktritt von James Hunt (Seite 52)

Herbert Völker, T. Futamura: Akropolis-Rallye (Seite 54)

Internationaler Motorsport (Seite 62)

Nationaler Motorsport – Vollgasrevue (Seite 64)

AUTOREVUE-Kalender (Seite 68)

LESERDIENST

Gebrauchtwagenbörse (Seite 73)

Motorradpreise (Seite 74)

Neu- und Gebrauchtwagenpreise (Seite 75)

Zulassungsstatistik, Steuer, Versicherung (Seite 81)

Mehr zum Thema
pixel