Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 01/1972

Ausgabe der Autorevue vom Jänner 1972 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Welcome, Niki

Die AUTOREVUE hat sich von der Nachfolge-Rindt-Hysterie immer ferngehalten, und sie war um zurückhaltende Neutralität bemüht, wenn es darum ging, die manchmal delikate Situation zwischen dem Trio Marko, Quester, Lauda zu behandeln.

Jochen Rindt war der erste, den wir zu einer ständigen Kolumne in der AUTOREVUE eingeladen hatten. Es war ein etwas hektisches Bemühen, unserem Grand-Prix-Star den jeweiligen Artikel noch knapp vor Redaktionsschluß zu entreißen, manchmal meldete er sich telefonisch aus Irgendwo, manchmal kam ein Manuskript per Post (in englische Sprache, von Jochen zwischen Tür und Angel an einen Engländer diktiert) und manchmal stürmte er völlig überraschend persönlich in die Redaktion.

Es folgte ein Jahr mit Dieter Quester, wobei Dieter bei jedem Zusammentreffen nicht zu erwähnen vergaß, daß er den Gag unseres Graphikers gar nicht lustig fände: In der Zeichnung von Dieters prächtigem Kopf war eine Schnecke eingeschmuggelt worden.

Mit Jahreswechsel 1970/71 war ein weiterer Turnus fällig geworden: Helmut Marko erzählte vom Background-Leben eines vollbeschäftigten Rennfahrer-Profis.

Der nächste logische Wechsel lag auf der Hand: Wir danken Helmut Marko für seine – bei den Lesern gut aufgenommene – Autorentätigkeit und begrüßen Niki Lauda als neuen Mitarbeiter. Die Ausgangsposition ist günstig: Lauda müßte in der Lage sein, neue Insiders aus dem britischen Rennbetrieb und aus dem Formel-1/Formel-2-Zirkus zu liefern.

Warum ich Ihnen das alles so ausführlich erzähle: Ein derartiges Abkommen mit einem Aktiven bedeutet natürlich keine Wertung, kein Urteil gegenüber den beiden anderen österreichischen Stars. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein, doch gab es in der österreichischen Motorsport-Journalistik im abgelaufenen Jahr so viele – liebevoll aufgepäppelte – Missverständnisse in einem niemals ernstlich existierenden Kampf um die Rindt-Nachfolge, daß es vielleicht angebracht war, sich überdeutlich auszudrücken.

 

Ihr Herbert Völker

 

 

INHALTSVERZEICHNIS

 

 

Neue Bücher (Seite 1)

Internationaler Motorsportkalender 1972 (Seite 2)

Tatsachen (Seite 6)

Peter Karner, A. Rottensteiner: AUTOREVUE-Test Opel Ascona 1,6 S (Seite 10)

Georg Auer, Martin Menzel: Die Unersättlichen Kampf um die Benzinpreise (Seite 14)

Herbert Völker, Peter Karner, A. Rottensteiner: Rallye-Grossmacht Salzburg Betrachtungen und Ausblicke (Seite 16)

AUTOREVUE Mittelfoto Motorradrennen in Mallory Park (Seite 20/21)

Heinz Prüllers Grand-Prix-Bilanz Rückblick auf die Saison 1971 (Seite 22)

Herbert Völker, Hugh Bishop: RAC-Rallye (Seite 26)

Herbert Völker: Der heisse Test Saab V 4 (Seite 28)

Mike, E. Ellender: AUTOREVUE-Test Honda 750 Four Dream (Seite 30)

Niki Lauda Formel Intim (Seite 32)

Axel Höfer: Internationaler Motorsport (Seite 48)

Axel Höfer: Vollgasrevue Nationaler Motorsport (Seite 35)

Automobilbörse (Seite 36)

Zulassungsstatistik (Seite 36)

Motorradpreise (Seite 38)

Neuwagenpreise (Seite 39)

Mehr zum Thema
pixel