Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 08/1992

Ausgabe der Autorevue vom August 1992 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Liebe Leserin, lieber Leser,

ein neuer Rekord der Autorevue erfrischt nicht nur die engere Familie, sondern die ganze Gemeinde der Bewegten und Beweglichen. Er signalisiert der „Branche“, daß es den Guten weiterhin gut gehen wird. Im anderen Fall hätten wir unseren vor zwei Jahren erzielten, für unüberbietbar gehaltenen Höchststand an Leserzahl nicht neuerlich übertreffen können. Was indes geschehen ist:

Die jüngst erschienene Österreichische Media-Analyse (alle zwei Jahre) weist für die Autorevue 742.000 Leser pro Nummer aus, womit die Spitzenstellung dieses bescheidenen Blattes auch gegenüber allen Nachriten-, Wirtschafts- und Lifestyle-Magazinen des Landes ein weiteres Mal mit sechsstelligem Vorsprung geschmückt wird:

Autorevue 742.000 Leser pro Ausgabe

Wiener 641.000

Trend 629.000

Basta 528.000

Profil 488.000

Gewinn 416.000 etc.

Aus ehrlicher Überzeugung sage ich: Dieser Erfolg zählt mehr als alle vorangegangenen. Daß eine Autozeitschrift eine höhere Leserzahl als die sonstigen frei käuflichen Magazine eines Landes erreichen kann, ist ja nun schon seit etlichen Jahren eine österreichische Spezialität, einzigartig auf der Welt. Daß sich dies in einer Zeit, da das Auto in strukturelle Bedrängnis gerät, noch ausbauen ließ, ist ein aufregendes Phänomen.

Es muß mit dem Weitblick, der Intelligenz, Freude und Beweglichkeit unserer Leserinnen und Leser zu tun haben, ansonst wäre ich wirklich ratlos, wenn Sie mich nach den Gründen fragten.

Das Team der Autorevue freut sich weiterhin auf fröhlichen Umgang mit einem weiten Thema, das zu geänderten Fragen laufend neue Antworten braucht und damit frische Perspektiven und Facetten und Qualitäten gewinnt. Auf daß uns nie fad werde.

 

Herzlichst, Ihr

Herbert Völker

Mehr zum Thema
pixel