Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 08/1985

Ausgabe der Autorevue vom August 1985 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Lieber Leser,

Kenichi Yamamoto treffen und in Ruhe mit ihm reden zu können, ist was Rares, Schönes.

Yamamoto ist eines der technischen Genies, ein Guru der Autowelt, und daß ein Mann seiner Art Präsident von Mazda werden konnte, sollte Sie und mich freuen: Jetzt also schlägt die Stunde der Talente.

Schon bei Mercedes wurde ein Techniker – Breitschwerdt – zum Oberchef ausgerufen, bald wird bei Audi der Techniker Piech den Manager Habbel als Vorstandsvorsitzenden ablösen.

Die Techniker als Macher, was soll’s bedeuten?

Wahrscheinlich hat es zu bedeuten, daß das, was wir bisher an Innovationen erlebt haben (beim Auto und auf allen anderen Gebieten), ein Schmarrn ist gegen das, was auf uns zukommt. Nicht mehr so geradlinig einbahnig, unreflektiert, sondern viel komplexer, umfassender. Nicht nur mit neuen Materialien und Technologien, sondern mit neuem Bewusstsein (Umwelt; der Kunde als Mensch, nicht als Kauftrottel). Hoffentlich auch mit einer neuen Demut angesichts dessen, was Technik und Fortschritt in den letzten Jahrzehnten angerichtet haben.

Nicht mehr das Verkaufen wird die Königsdisziplin des Geschäfts sein, sondern das Ersinnen. Die Techniker, die heute schon im Autobusiness das Sagen haben, sind allesamt sehr phantasievolle Burschen, gesamtheitlich ausgerichtet.

Sogar Aufsichtsräte und Aktionäre halten es jetzt für möglich, daß die Phantasie der Verkäufer und Geldleute nicht mehr ausreichen mag, die Paradies- und Paradeisgartln einer kritischer werdenden Menschheit einzurichten.

Diese bedeutende Mutmaßung möge Sie in diesen sommerlichen Tagen erfrischen. Auch mir gibt sie viel Kraft, da ich im Lauf meiner journalistischen Karriere immer schon den zärtlichen Wunsch nährte, in einer Autozeitschrift einen Satz unterzubringen, in dem sowohl von Paradeisern als auch vom sprachverwandten Paradies die Rede ist. Ich mag beide sehr.

Das Yamamoto-Gespräch finden Sie auf Seite 26, zufällig im gleichen Heft stellt Ihnen David Staretz auch den neuen Mazda 323 vor (Seite 12).

 

Ihr

Herbert Völker

Mehr zum Thema
pixel