Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 04/1982

Ausgabe der Autorevue vom April 1982 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Liebe Leser,

Eckhard Eybl war der erste Redakteur in siebzehn Jahren Autorevue-Geschichte, der uns aus eigenem Antrieb verlassen hat. Seit er in der Schweiz ist, sehen wir ihn öfter als zuvor, was keinen verwundert, der die Schweiz kennt, Eybl kennt und uns kennt. Er hat jetzt endlich auch Zeit gefunden, einen Besitzbericht über den grünsten Stratos der Welt zu verfassen, was uns auch Gelegenheit gibt, eine farbgetreue Abbildung jenes Autos ins Blatt zu rücken. Daß Eybl das psychologische Problem, zwar einen Stratos zu besitzen, aber einen grünen, nur marginal berührt, liegt sicher an der Unbewältigtheit des Problems. Der scheinbar nebenbei hingeworfene Satz, irgendwann werde das Auto rot lackiert werden, soll eine gewisse Sorglosigkeit vortäuschen, ist aber gewiß als Schutz vor seelischem Voyeurismus sehr exakt eingeplant worden. Aktueller Anlaß der Stratos-Nostalgie: Das Verschwinden des Wagens von den Rallyes, wo er gut sechs Jahre lang das Maß aller Dinge gewesen war, daher auch eine Story über die Sportkarriere dieses wundersamen Autos.

Philipp Waldeck ist von einem Historikerkongreß aus Bangalore zurückgekehrt, rechtzeitig, um sich Gedanken zu machen, wie getreulich seine Anregungen von der Industrie befolt werden. Daß er anläßlich der Präsentation des von ihm erdachten Porsche SC Cabrio nicht im Mittelpunkt offizieller Ehrungen stand, entspricht der langen Tradition österreichischer Erfinderschicksale, paßt aber auch wunderbar zum schlichten, bescheidenen Wesen unseres Freundes. Nur mit viel Überredung konnten wir ihnen zu einem Schritt aus dem Schatten bewegen, um als Hauptbeteiligter dieses Thema zu kommentieren. Einmal Umblättern führt Sie schnurstracks hin,

 

Ihr

Herbert Völker

 

P.S.: Das 192 Seiten starke Sonderheft „Autotests 82“, die Sammlung unserer wichtigsten Tests und Fahrberichte der letzten Monate, ist an allen Kiosken erhältlich.

Wer allerdings noch im April die glänzende und geldsparende Idee haben sollte, die Autorevue zu abonnieren, bekommt das Testheft gratis ins Haus.

Mehr zum Thema
pixel